Donnerstag, 9. Januar 2014

Betrug im Lieblingsteam

Wie jetzt, es ist schon Donnerstag? Ist noch jemand von euch in eines dieser seltenen Zeit-Paradoxon Löcher gefallen oder bin ich der einzige, der irgendwie keinen Mittwoch hatte? Jetzt ist die Frage, ob ich den Verschwörungstheorie-Dienstag nachholen oder doch gleich zum Klugscheiß-Donnerstag gehen soll? Ihr lebt hier unter meinem (virtuellen) Blog-Dach und unter meinem Dach herrschen meine Regeln. Und ich sage: Chronologie geht vor.

Also Verschwörungstheorien. Wird mal wieder Zeit, dass ein neuer Termin für den Weltuntergang angesetzt wird. Gibt ja noch nicht genug sinnlose Panik in dieser Welt. Da müssen wir wohl nachhelfen. Natürlich wie immer mit einem Zufallsgenerator. Dazu lass ich mir erst den Tag (zwischen 1 - 31), dann den Monat (zwischen 1 - 12) und schließlich das Jahr (2014 - 3000) auswürfeln. Und das ist dann die unumstrittene Wahrheit, an diesem Tag wird die Welt - wirklich und ganz in echt, ungelogen und zweifelsohne - untergehen. Macht euch bereit, fang an eure Bunker zu bauen und kauft euch soviele Dosen-Ravioli wie nur möglich, denn es passiert aaaaam: 09.01.2612. Okay, ich musste schon erstmal heftig schlucken, als der 09.01 herauskam. Das wäre schon ein richtig geiler Zufall gewesen, wäre jetzt auch noch 2014 durch den Generator auserwählt worden. Aber auch so ist es schon ziemlich verwunderlich, dass es auf den Tag genau stimmt. Also in exakt 598 Jahren wird die Welt untergehen. Wisst ihr vielleicht wo man Ravioli herbekommt, die so lange haltbar sind?
Probiert es doch auch mal selbst aus, bin gespannt was bei euch raus kommt. Schreibt es mir in den Kommentaren. Zufallsgenerator

Nun, aber zum eigentlichen Verschwörungstheorie-Dienstag. Ist im Grunde ganz einfach: Wikipedia aufrufen, Popcorn schnappen und gucken, was die Seite so an Artikeln ausspuckt, wenn man deren Zufallsfunktion verwendet. Das macht man dann 2-3 mal und versucht sich irgendeinen Zusammenhang zusammenzureimen. Zusammen mit mir macht ihr das jetzt. ZUSAMMEN! 

Übrigens ganz interessant, wenn man auf die Universal-Startseite von Wikipedia geht, sieht man, dass Deutschland hinter Englisch auf dem zweiten Platz steht, wenn man nach der Anzahl der Artikel geht. Wir haben fast 600.000 Einträge mehr als die Spanier, doppelt soviel wie die Portugiesen, und immerhin noch etwa 15 % mehr als die Franzosen. Wie kommt das? Das einzige Wort, das ich kenne, worum wir beneidet werden, weil es das in der Sprache der anderen nicht gibt, ist Weltschmerz. Kennt ihr vielleicht noch andere?

Verschwörungstheorie Nummer 1

Wasserball ist unser erster Begriff. Wer spielt wohl heimlich gerne Wasserball, wer ist ein Naturtalent darin oder wer hat es erfunden? Interessanterweise wird auf Wikipedia sogar noch ein extra Link für die Regeln angegeben. Ich dachte immer, das wäre bloß spaßiges Rumgeplantsche und das Team, das den Ball zufällig mal ins Tor der Gegner befördert hat, darf sich freuen. Aber nein, von der Wassertiefe, bis zur Farbe der Badekappen muss alles festgelegt werden.

 Dawkinsia Assimilis ist ein Fisch. Ein Fisch kann doch kein Wasserballspieler sein oder? Ihr habt wohl meine unglaublichen Photoshopkünste noch nicht gesehen!
Wie ihr seht, sieht das total echt aus. Kein Mensch hat damals erkannt, dass der wichtigste Spieler des "Wirhabenkeinenfischimteam"(versucht gar nicht erst das auszusprechen, das ist finnisch) - Wasserballteams in Wahrheit kein Mensch war. Viele haben sich zwar gewundert, dass er nie aufgetaucht war und von ihm immer nur die Badekappe und die Schwimmbrille zu sehen war, aber das hat man damals auf sein Ego geschoben. Ein wahrer Weltstar begibt sich nicht an die Luft, wie gewöhnliche Menschen. Wenn euch also wieder mal jemand berichtet, was für ein großer Fan er vom Wirhabenkeinenfischimteam-Team ist, dann klärt ihn auf, dass er Jahre lang Opfer einer Lüge war. Ohne Dawkinsia Assimilis hätten sie niemals sovielen schwierigen Gegnern assimilieren können.

Verschwörungstheorie Nummer 2

Cetineit ist uns wohl allen besser bekannt als (K,Na)3+x(Sb2O3)3(SbS3)(OH)x • 2,4H2O (mit x ~ 0,5).

Sieht ziemlich schick aus, aber was kann man damit denn machen? Auf jeden Fall besser nicht eurer Frau zeigen, denn Centineit gilt als sehr seltenes Mineral. Was ein Ohrring daraus kosten würde, will ich gar nicht erst wissen.

Aber vielleicht kann ja jemand anders was damit anfangen? Oder es entwickelt sich eine chemische Reaktion, wenn es auf den nächsten Artikel trifft? Könnte gut sein, denn der nächste Begriff ist...

Werbespot. Auweia, jetzt wollen sie unseren Frauen wohl doch noch einreden, das zu kaufen. Aber da müssen sie schon einen verdammt guten Werbespot machen, damit es auch uns Männer überzeugt. Einen Werbespot mit...

Tiamat. Es wird wohl nicht ganz einfach eine Göttin für den Spot mit ins Boot zu holen. Boot haha, versteht ihr? Weil es die Götten des Salzwassers ist. Nein? Wie dem auch sei, Männer macht euch gefasst. Solltet ihr eines Tages die Göttin Tiamat in einem Werbespot sehen, macht sofort die Augen zu und steckt die Finger in die Ohren. Ansonsten könnte es eventuell passieren, dass ihr aufeinmal einen unglaublichen Drang verspürt, eurer Frau Unmengen an Cetineit zu kaufen.


So das wars mit den Verschwörungstheorien für diese Woche, ich hoffe, ihr habt wieder so einiges gelernt. Vergisst nicht, Kommentare zu schreiben (und am Ende drei Wörter für den RW-Montag anzuhängen) und habt Spaß.


Schöne Schlussworte: "Begeist'rung ist ein Edelstein, doch Bildung bringt erst Schliff hinein." - Heinrich Martin.

Kommentare:

  1. Anonym11.1.14

    Ist bei dir heute Samstag ? Also hier schon ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Touché mein Freund. Ich sollte mich wirklich ein bisschen mehr reinhängen, was die Pünktlichkeit angeht. Aber wie sagt man so schön: nächstes Jahr, nein halt, nächste Woche wird alles besser. Heute ist bei mir allerdings noch Samstag am Sonntag ;)

      Löschen

Und jetzt bist du dran :) Was denkst du über das Thema? Was fällt dir noch dazu ein? Was würdest du besser machen? Hast du vielleicht Ideen, was ich als nächstes tun kann? Oder willst du irgendetwas ganz anderes loswerden? Hier bist du richtig.