Donnerstag, 19. September 2013

Hallo erstmal...Oh da ist ja gar keiner

Wahrscheinlich wird das hier so bald erstmal niemand sehen, aber das ist ja auch nicht noetig. Ich verwende diesen Blog einfach fuer alles, was ich so im Kopf habe und was keinen Platz in meinem Tagebuch findet. Mein Computer ist jetzt wieder etwas schneller, nachdem die Downloads meines Kollegen abgeschlossen sind. Pornos. Waehrend der Arbeitszeit. Ghanaer und besonders dieser Mann mit dem Afro kennen wohl kein Schamgefuehl. Gut, dass ich bald das Projekt wechseln werde, ist eine komische Arbeitsumgebung. Schreiben kann ich hier auch prima, da kann ich mit dem Journalismus reinen Gewissens aufhoeren.

Wo bleiben nur meine Manieren, tse, tse, tse. Bevor ich hier weiter rumlamentiere, sollt ihr erst einmal ordentlich begrüßt werden. Herzlich Willkommen auf diesem etwas anderen Blog, genießt den Aufenthalt und habt Spaß!

Hallooo
OH HAI!
High Five! (Photo: Keith Fuller)
Oh..ähm..Hallo (Photo: Flickruser Mike's Birds)


So, dann kanns ja weiter gehen.

Im neuen Projekt werde ich dann mit kleinen Dingern konfrontiert, die an mir herumzupfen und einen Hoellenlaerm machen - Kinder. Eigentlich kann ich aber mit Kindern, so schlimm wird es schon nicht werden koennen. Dauert ja eh noch. Erst muss ich jetzt meinen Artikel ueber den Trip zum Mole National Park schreiben und gegenenfalls den anderen nochmal ueberarbeiten. Spannend, spannend. Wenn ich Ruhe haette, koennte ich das in 3 Stunden machen, aber hier kann man sich einfach nicht konzentrieren. Langsam muss ich dann auch mal dem Chef Bescheid sagen, dass ich wechseln will. Aber bin ich mir denn dabei wirklich schon so sicher? Ach was, es liegt auf der Hand: Hier habe ich keinen Spass und Arbeit mit Kindern macht Spass. Erwarmt das Herz. Und sorgt fuer eine angenehme Verdauung. Gut, das vielleicht nicht, aber man wird es sich wohl noch ein bisschen schoen reden duerfen.

Ich versuche hier regelmaessig zu schreiben, aber ich mache mir keinen Druck, wenn es mal nicht klappt. Die Themen gehen mir jedenfalls nicht aus, da bin ich sicher. Drei zufaellige Worte: Hundekuchen, Senf und Luder. Was zum Teufel hat mein Hirn da vor, dass das die drei ersten Worte sind, die mir einfallen? Also Hundekuchen habe ich noch nie probiert. Katzenfutter riecht eh besser. Das steht aber auch noch auf der To-Do-List. Man kann nicht Jahre lang mit seinem Haustier leben, ohne mal sein Essen zu probieren. Das haben wir schon bei Spongebob gelernt. Senf steht im Rennen mit Ketchup und Mayo ganz hinten. Mayo und Ketchup gehen wirklich immer, aber bei Senf muss es einfach passen. Und das ist fuer mich nicht bei sovielen Dingen der Fall. Ausserdem heisst, der kleine Stoffhund, der irgendwo im Keller sein muesste, Senf. Warum weiss ich nicht. Damit kann man seine Stimme aufnehmen und er gibt es dann wieder. Konnte ich als Kind Stunden mit verbringen. Luder. Auf dem Thema bin ich natuerlich Experte. Wenn jemand fragt, wisst ihr wer Ahnung von Ludern hat, dann wird er immer auf mich verwiesen. Ist doch klar. Ich hab echt nicht die Geringste Ahnung, wie ich auf das Wort gekommen bin. Muss der Porno vom Kollegen gewesen sein. Ist Luder eigentlich ein durchweg schlechtes Wort? Ne oder? Also gegen leichten Bekleidungsstil habe ich nichts. Gegen "leicht-rumzukriegen-sein" schon eher.

So fuers erste genug bewiesen, wie kreativ ich sein kann. Meine Mutter wird stolz auf mich sein. Ist sie sowieso. Schoene Schlussworte. Nur bloed, dass sie jetzt nicht mehr am Ende stehen. Und "Schoene Schlussworte" sind keine schoenen Schlussworte.

Neue schoene Schlussworte: "Das Leben ist ein Kampf, den man mit sich selbst bestreitet. Egal, was passiert, am Ende ist man stets der Gewinner." - Moko, der vollkrasse Karatekampfkater.

Kommentare:

  1. Anonym4.10.13

    Du bist kein Mensch,
    du bist kein Tier,
    du bist ne Rolle Klopapier :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und du ein Panzergrenadier. Oder so... Irgendwas war da doch... puh das ist zu lang her.

      Löschen
  2. Anonym4.10.13

    "Kinder, heute gibts Scheisse mit Erdbeeren!"
    "Ihhh, Erdbeeren."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine Scheisse kommt bei uns schon lange nicht mehr auf den Tisch. Erdbeeren, baeehh.Nur buchstaebliche Scheisse ist nicht scheisse. Versteht irgendwer, was ich da rede?

      Löschen
  3. Anonym4.10.13

    " dont muh like a kuh!!!"
    du pinguin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich mir auch schon ueberlegt,
      aber da hatten sich wohl zu viele aufgeregt,
      einen ganzen Blogeintrag in Reimen zu fassen,
      macht aber Spass, manchmal kann ichs nicht lassen.

      Löschen
  4. Anonym7.10.13

    Braune Zunge, iPod, sinn des lebens.

    AntwortenLöschen

Und jetzt bist du dran :) Was denkst du über das Thema? Was fällt dir noch dazu ein? Was würdest du besser machen? Hast du vielleicht Ideen, was ich als nächstes tun kann? Oder willst du irgendetwas ganz anderes loswerden? Hier bist du richtig.