Freitag, 20. September 2013

The perks of being a socially awkward penguin

Kurz gesagt: Es gibt keine. Es ist einfach nur beschissen. Wenn ich wenigstens wirklich ein Pinguin waere, die Viecher haben echt Style. Aber nein, natuerlich muss es lediglich eine Metapher sein. Eine, von der ich eigentlich nicht mal die Bedeutung weiss. Warum gerade ein Pinguin? Und ich behaupte von mir selbst, mich mit Memes auszukennen, ich sollte mich schaemen.



Jetzt war ich gestern mal aus (was eigentlich schon ein Meilenstein fuer mich ist) und ich habe mich kein bisschen amuesiert. Oder doch. Ein klein bisschen. Aber nicht genug. Die 2 Ghanaer mussten alles tun, um mich am Leben zu halten. Ich hab mich naemlich im Nachtleben derart verloren gefuehlt, dass man mir alles zeigen musste. Wie man Tueren oeffnet, wie man geradeaus geht und wenn es noch spaeter geworden waere, wahrscheinlich auch noch wie man atmet. Erstens kann ich also nichts und wieder nichts allein tun, weil ich keinerlei Ahnung habe vom sozialen, vom normalen Leben und zweitens kann ich auch nicht tun, was ich eigentlich will, weil mein Hirn mir sagt, dafuer muesste ich mich schaemen. Die Musik ist toll und ich habe Lust zu tanzen - Nee, das waere ja doch zu peinlich. Dort fuehrt eine Artistengruppe etwas auf und ich wuerde gerne ein Foto machen - Kommt nicht in Frage, das Blitzlicht koennte irgendjemanden blenden und das kannst du nicht verantworten, nur weil du ein Foto haben willst. Mein Hirn ist zu nett. Manchmal. Ab und zu hat es auch kein Benehmen.
Ich haette mir ein anderes Tier aussuchen sollen, als Insanity Wolf macht es bestimmt mehr Spass.

Die Leute nerven mich. Weil sie zu nett sind und mir zuviel Aufmerksamkeit schenken. Das ist doch absurd. Wie kann sowas
einen nerven? Besonders wenn man von beidem ausserhalb der Familie sonst eher wenig erfaehrt. Da muesste ich doch geradezu danach lechzen. Wenn ich aber hier 20 Minuten mit "feel free" und "I hope you enjoy your time here" zugequatscht werde, kann ich es einfach nicht mehr hoeren. Auch wenn es mir nicht immer gelingt, versuche ich doch selbst auch immer nett zu sein und denke, dass es eine gute Sache ist. Wieso empfinde ich es bei anderen dann nicht als gute Sache? Es ist doch verrueckt, jemanden ZU nett zu finden.

Was mich noch nervt, ist dass die Ghanaer scheinbar keine Hautunreinheiten kennen. Ich will nicht wissen, wie oft man schon auf meine Pickel gezeigt hat und besorgt "Oh mosquitos?" gefragt hat. Was soll ich da sagen? "Ach ne, das is nur entstellendes Gesichtsbeiwerk zur Deko." Na das muss ich erstmal auf Englisch uebersetzen. Vielleicht denke ich mir doch noch eine bessere Antwort aus.

Ist schon fast wieder zu privat hier geworden, aber im Grunde ist es ja auch eine Art Zweittagebuch, nur dass ich hier noch wesentlich weniger jammere. Wenn ein aussenstehender 'cooler' Jugendlicher das lesen wuerde, waere wahrscheinliches Folgendes die Antwort:
"Ey diggah, heul net rum. Is doch alles fit im Schritt, was hast du denn fuern Problem. Sei doch einfach ein bisschen geiler." Den letzten Satz hoere ich so oft in verschiedenen Variationen. Fuer die meisten ist es unverstaendlich warum ich ihrer Empfehlung, einfach mal netter, offener, weniger schuechtern, lustiger, kontaktfreudiger oder eben, wie schon erwaehnt, einfach geiler zu sein, nicht auf der Stelle nachgehe. Ist doch nicht so schwierig, seinen Charakter von einer Sekunde auf die andere komplett umzukrempeln oder? Macht fuer mich jedenfalls den Eindruck, als waere das die allgemeingueltige Meinung.

Schoene Schlussworte: "Schlafen und gestreichelt zu werden macht mich gluecklich.Wenn du letzteres nicht vorhast, waere ich dir sehr dankbar, wenn du mich in Ruhe weiterdoesen laessen koenntest." - Anton, fauler Kater.

Kommentare:

  1. Anonym25.9.13

    habe früher nie gedacht dass du so ein händchen fürs schreiben hast, aber deine kleinen erzählungen aus deinem leben sind wirklich sehr interessant und auch lustig zu lesen ;) ach ja, ich weiß nicht ob insanity wolf so viel besser wäre, von einem extrem ins andere ist etwas hart :D philosoraptor passt doch denke ich etwas besser ;)

    AntwortenLöschen
  2. Aus dem Kontext heraus, schliesse ich einfach mal, dass du der Flo bist, du kannst doch nicht einfach anonym hier posten :D Kannst du natuerlich doch, dann brauchen wir aber einen Geheimcode, um die NSA auszutricksen :P

    Wenn wir alle alles uebereinander wissen wuerden, wuerde man sich dann ueberhaupt noch miteinander beschaeftigen wollen? *Philosoraptor face*

    AntwortenLöschen
  3. Anonym4.10.13

    Hast du Knie?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessanterweise habe ich gerade erst gestern dazu gelesen. Laut Dr. Eckart von Hirschhausen haben Pinguine tatsaechliche keine Knie. Und uebrigens auch keinen Hals. Interessante kleine Dinger. Leider leider, war das aber nur metaphorisch gemeint, ich waere gern ein Pinguin.

      Löschen

Und jetzt bist du dran :) Was denkst du über das Thema? Was fällt dir noch dazu ein? Was würdest du besser machen? Hast du vielleicht Ideen, was ich als nächstes tun kann? Oder willst du irgendetwas ganz anderes loswerden? Hier bist du richtig.