Montag, 4. November 2013

Am Montag gibts Eis mit Bacon

Und mal wieder Montag. Das Wochenende kam mir ganz schoen lang vor. Warum nur habe ich das Gefuehl, dass ich der erste Mensch bin, der das jemals gesagt hat? Wahrscheinlich raunt selbst jetzt beim Lesen gerade jemand: "Waaas? Ich fand es viel zu kurz." Was denkt ihr, zu kurz oder zu lang? Und wie lang sollte so ein Wochenende sein, wenn es nach euch ginge?

Wie immer, kann ich mich vor Kommentaren gar nicht retten. Vielleicht liegt das einerseits daran, dass ich zu viel Ironie verwende und zweitens daran, dass ich schon lange nicht mehr erklaert habe, worum es eigentlich geht am RW-Montag. Also:

Alles was ihr tun muesst, ist drei Woerter (z.B. Nutella, Ritual und Legosteinverletzungsgefahretikett) oder Redewendungen wie z. B. Sinn des Lebens (war schon) als Kommentar zu posten. Unter diesen Beitrag oder unter irgendeinen anderen, wenn es euch gerade einfaellt, voellig egal. Hauptsache er ist da. Zu diesen Woertern schreibe ich dann alles, was mir gerade so einfaellt. Wahrscheinlich kommt alles dabei dabei raus, bloss das nicht, was ihr erwartet haettet. Wie ich mich kenne, lande ich, wenn das Wort 9/11 lautet, irgendwann bei Kartoffelsalatsauce. Wie ihr auf diese Woerter kommt, ist euch vollkommen freigestellt. Ihr koennt welche suchen, die moeglichst peinlich und unangenehm fuer mich zu beantworten sind. Ihr koennt euch moeglichst lustige Dinge suchen. Ihr koennt die drei Dinge nehmen, die ihr als erstes seht, wenn ihr euch in eurem Zimmer umblickt. Oder ihr macht es so wie ich und macht es einfach ganz "random" (daher auch der Name RW [= Random words] Montag). Das Gehirn einfach mal Gassi gehen lassen, vollkommen frei von alleine waehlen lassen, welche drei Worte euch als erstes in den Sinn kommen. Das ist genauso einfach wie es klingt.

Dann legen wir mal los: Joghurt, Note, Krimskrams.

Es ist wieder etwas zu essen dabei, welch Ueberraschung. Aber die anderen zwei sind doch ganz interessant. Wenn ein Joghurt aufgegessen ist, dann kommt der leere Becher in die Messi Krimskrams-Kiste, wer weiss, fuer was man den noch so braucht. Und auch eine Schulnote ist doch nach ein paar Jahren nur noch Krimskrams. Wen kuemmert das schon noch, wenn man erst mal reicht, beruehm und sexy ist? Und das werden wir schliesslich alle mal. 

Joghurt. Mit Joghurt ist es fast so schlimm wie mit Eis und Chips. Denn es gibt keine Geschmacksrichtung, die unversucht bleibt. Jetzt zur Weihnachtszeit: Zimtstern-Joghurt, Spekulatius-Joghurt und wahrscheinlich auch irgendwo Entenbraten-Joghurt. Man kann es ja positiv sehen und sagen, dann sei fuer alle etwas dabei, aber ist es das nicht auch schon, wenn nur Vanille, Schokolade und Erdbeere zur Auswahl stehen? Gut, das gilt jetzt nur fuer Eis und Joghurt, bei Chips wuerde ich wohl andere Geschmaecker vorziehen. Obwohl... Nein, halt, wir wollen den Chipsherstellern keine zusaetzlichen Ideen geben. Joghurt kann man sich entweder fertig gemischt kaufen oder man mixt ihn sich selbst zusammen. Mit frischen Fruechten, einem Hauch Zucker und einer Prise Zimt. Oder mit Bacon, Kaese und Cola. Alles ist moeglich (sollte aber nicht unbedingt alles ausprobiert werden). Joghurt ist also ein Universalprodukt. Der Grundstoff ist immer gleich, aber die Variationsmoeglichkeiten sind quasi unendlich. Das ist doch der Wahnsinn. Wir sollten Joghurt viel mehr Beachtung schenken, er (es?) hat es verdient.

Note. Wie lernt man Noten zu lesen? Also aus der fuenften Klasse kann ich es ja noch ein klein wenig, aber nur wenn ich mit dem Finger abzaehle, auf oder unter welcher Linie sich die Note befindet. Von fluessig kann da keine Rede sein. Aber ich kann mir die Antwort eigentlich schon denken: Ueben, Ueben, Ueben. Aber dazu hat ja niemand Zeit. Musiker koennen das in der Regel ja sowieso und alle anderen brauchen es nicht, also ist das fuer uns unmusikalischen Laien wohl auch gar nicht noetig. Ist trotzdem schoen zum Angeben. Schulnoten sind auch schoen zum Angeben. Wer eine gute Note hat, kann etwas besonders gut. Ausser in Religion. Da bekommt jeder mit geringstem Aufwand eine 1 erschleimt. Und ich hatte trotzdem keine. Nicht, weil ich etwas gegen Schleimen haette (hab ich aber doch), sondern weil ich selbst dafuer zu faul war. Ich will auch gar kein Profi in Religion sein, damit hab ich nichts am Hut. Woher kommt das eigentlich? Was soll man denn am Hut haben? Eine Feder? Ein Band? Fragt mal den Galileo-Fritzen, der weiss es bestimmt. Und wenn nicht, wird eben das Mystery-Team ausgesendet, die Illuminaten haben bestimmt etwas damit zu tun.

Krimskrams. Ich liebe Krimskrams. Als Kind fand ich Wundertueten das Glas mit Spielzeug beim Arzt immer ganz faszinierend, obwohl im Grunde nur Schrott drin war. Aber zum Glueck gibt es fuer diesen Schrott das verharmlosende Wort Krimskrams. Es ist doch viel leichter, zu erklaeren, in dieser Kiste da, waere nur Krimskrams, als sich einzugestehen, dass sie voller Schrott ist. Nur leider macht es das auch schwieriger, sich davon zu trennen. Zu seinem Krimskrams baut man schnell eine Bindung auf, die man sich vorher nicht im Traum erahnen haette koennen. Hat nicht jeder von euch irgendwo ein bisschen Krimskrams stehen? Dinge, die ja eigentlich auf den Muell koennten, aber das will man dann irgendwie doch nicht. Was kennt ihr noch so fuer Woerter? Pillepalle, Dingenskirchen, Schnickschnack fallen mir noch ein. Bedeuten alle in etwa dasselbe und haben diese komische Wortbildung, die etwas an Babysprache erinnert. Was hat es damit auf sich? Schon wieder ein Fall fuer Galileo Mystery!

Ich sollte versuchen Galileo nicht so oft zu kontaktieren. Langsam sind sie mir bestimmt schon boese. Vielleicht gruende ich einfach mein eigenes Raetsel-Loese-Team, wer ist dabei?

Schoene Schlussworte: "Wenn du am Montag mit dem falschen Fuss aufstehst, so ist das noch lange kein Grund, die ganze Woche auf diesem Fuss stehen zu bleiben." - Marliese Zeidler


Kommentare:

  1. Anonym6.11.13

    Verführung, schweißfuß, Liebe auf den ersten Blick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich raten muesste, dann wuerde ich sagen, dass sind die moeglichst unangenehmen und peinlichen Dinge, zu denen ich unter anderen aufgerufen habe, haha. Alles klar, wird am Montag abgehandelt, wenn nicht noch mehr Kommentare kommen :)

      Löschen

Und jetzt bist du dran :) Was denkst du über das Thema? Was fällt dir noch dazu ein? Was würdest du besser machen? Hast du vielleicht Ideen, was ich als nächstes tun kann? Oder willst du irgendetwas ganz anderes loswerden? Hier bist du richtig.